Geschäfts- und Abonnementbedingungen

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind integraler Bestandteil des Abonnementvertrags des Kunden. Bei Abweichungen zwischen diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dem Abonnement gehen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Abonnement vor.

Anwendungsgebiet

Die Vereinbarung gilt für alle Dienste und Abonnements der Apacta GmbH

Vertragslaufzeit

Abonnement und Fälligkeitsdatum. Das Abonnement wird jeweils für ein Jahr abgeschlossen, die Bindungsfrist beträgt somit 12 Monate, unabhängig davon, ob Sie monatlich oder jährlich im Voraus bezahlen. Das Abonnement gilt als verlängert in einer neuen Vertragslaufzeit von einem Jahr zum Zeitpunkt der Abreise zum Hauptfälligkeitstermin. Hauptfälligkeit ist der Tag des Monats, an dem die erste Rechnung für das Abonnement wirksam wurde.

Reservierung

Die Apacta GmbH behält sich das Recht vor, dass der einzelne Kunde von dieser Vereinbarung abgedeckt werden kann. Die Apacta GmbH behält sich das Recht vor, Registrierungen von Kunden abzulehnen oder einen Aufpreis zu verlangen, wenn festgestellt wird, dass die Anforderungen des Unternehmens so kompliziert sind, dass dies zu einem erhöhten Zeitaufwand bei der Supportarbeit führt.

Verstöße

Verletzt eine Partei ihre Verpflichtungen aus dem Vertrag erheblich, hat die andere Partei das Recht, den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Als signifikanter Ausfall gilt u.a. Nichterfüllung von Zahlungsverpflichtungen des Kunden. Im Zusammenhang mit der Beendigung des Vertrags durch eine Partei muss die andere Partei ihren Verlust ersetzen, da die Haftung der Apacta GmbH wie im Abschnitt “Haftung” angegeben beschränkt ist.

Transfer

Das Abonnement gehört dem Unternehmen oder der Person, die dieses abonniert hat, und kann nicht ohne vorherige Vereinbarung mit der Apacta GmbH übertragen werden

Kündigung des Abonnements

Der Vertrag kann von beiden Parteien mit einer Frist von drei Monaten zum Hauptfälligkeitstermin schriftlich gekündigt werden. Die Vertragslaufzeit und die Hauptfälligkeit werden im Punkt “Vertragslaufzeit” definiert. Wird das Abonnement nicht gekündigt, verlängert es sich automatisch um eine neue Vertragslaufzeit. Die Apacta GmbH behält sich das Recht vor, einen Abonnenten zu kündigen, wenn der Kunde die Empfehlungen der Apacta GmbH nicht befolgt. die Nutzung der angebotenen Dienste.

Zahlung

Zahlungskarte: Beim Abschluss einer Vereinbarung über die automatische Abonnementzahlung per Zahlungskarte erteilt der Kunde der Apacta GmbH die Erlaubnis, den Abonnementbetrag während der Laufzeit des Abonnements kontinuierlich von der Karte des Kunden abzubuchen. Im Zusammenhang mit der Erstellung kann zusätzlich zum Abonnementbetrag eine Erstellungsgebühr erhoben werden, dies ist eine einmalige Gebühr, die nur zusammen mit der ersten Zahlung erhoben wird. Beim Einziehen der Kundenkarte wird eine Rechnung an die E-Mail des Kunden gesendet. Die Apacta GmbH erhebt eine Gebühr für eine Reihe von Zahlungen, die Gebühren betragen maximal 3,75%, jedoch mindestens DKK 1,95 / Transaktion. Wenn der Kunde die Zahlungskarte ändert, muss dies der Apacta GmbH telefonisch mitgeteilt werden, Details zur Zahlungskarte dürfen nicht per E-Mail gesendet werden.

Lieferantenservice: Beim Abschluss einer Vereinbarung über die automatische Abonnementzahlung über den Lieferantenservice verwendet Apacta Nets. Voraussetzung ist, dass der Kunde für den Lieferantenservice registriert ist. Die Apacta GmbH hat die Erlaubnis, den Zeichnungsbetrag kontinuierlich über Leverandørservice abzuheben.

Daten

Die Apacta GmbH hat das Recht, die vom einzelnen Abonnenten bereitgestellten Daten über die Systeme weiterzugeben, auf die er durch das Abonnement Zugriff hat.

Preisregulierung

Die Apacta GmbH behält sich das Recht vor, die Abonnementpreise entsprechend der Preisentwicklung oder unter anderen Umständen, die das Kostenniveau der Dienstleistungen oder des Abonnements des Kunden beeinflussen, zu regulieren.

Keine Rückerstattung oder Widerrufsrecht

Da die Leistung bei der Anmeldung zum Abonnement elektronisch erbracht wird, unterliegt die Leistung nicht dem gesetzlichen 14-tägigen Widerrufsrecht, der Kauf kann somit nicht storniert und die Zahlung nicht zurückerstattet werden.

Verantwortung

Die Nutzung der Produkte und Dienstleistungen der Apacta GmbH durch den Abonnenten erfolgt in jeder Hinsicht auf eigene Gefahr. Die Apacta GmbH übernimmt keine Verantwortung für die Nutzung der Produkte oder Dienstleistungen der Apacta GmbH durch den Kunden. Die Apacta GmbH ist daher nicht verantwortlich für Verluste – weder direkt noch indirekt – immaterielle Verletzungen oder andere Umstände, die sich aus der Nutzung von Produkten oder Dienstleistungen ergeben. Die Apacta GmbH haftet auch nicht für Verluste aufgrund des fehlenden Zugangs zu Diensten oder Informationen, unabhängig vom Grund für den fehlenden Zugang. Die Apacta GmbH übernimmt keine Verantwortung für den Verlust von Daten jeglicher Art, einschließlich Verlust oder Beschädigung installierter Software usw. Die Apacta GmbH ist auch nicht verantwortlich für den unbefugten Zugriff auf die Daten oder Systeme des Kunden oder daraus resultierende Schäden. Die in diesen Bedingungen enthaltenen Haftungsausschlüsse gelten unabhängig davon, ob die Apacta GmbH grob fahrlässig gehandelt hat.

Verlässlichkeit

Die Apacta GmbH behält sich das Recht vor, den Anwendungsbereich der Produkte aufgrund von Betriebs- und Sicherheitsbedingungen einzuschränken. Aus Betriebs- und Sicherheitsgründen behält sich die Apacta GmbH außerdem das Recht vor, jederzeit auf die Benutzerdaten der Kunden zuzugreifen.

Lieferhindernisse und höhere Gewalt

Wenn die Apacta GmbH oder der Kunde aufgrund höherer Gewalt ganz oder teilweise nicht in der Lage sind, ihre Verpflichtungen zu erfüllen, wird die Erfüllung der Verpflichtungen der betreffenden Partei aus dem Abonnement ausgesetzt, solange und soweit das Hindernis zur Erfüllung bleibt. Die betroffene Partei wird die andere Partei so bald wie möglich unter Angabe der Einzelheiten und der voraussichtlichen Dauer der höheren Gewalt informieren. Die betroffene Partei muss versuchen, die Situation der höheren Gewalt so schnell wie möglich zu überwinden. Unter höherer Gewalt sind Umstände zu verstehen, die nach Abschluss des Abonnements eintreten und auf die die betroffene Partei keinen Einfluss hat, sofern die betroffene Partei die gebotene Sorgfalt angewendet hat und die vernünftigerweise nicht überwunden werden konnte. Als höhere Gewalt sind stets folgende Umstände anzusehen: Außerordentliche Naturereignisse, unsoziale Handlungen, Kriege, Brandstiftung und Arbeitskämpfe (Streiks, Aussperrungen oder ähnliche Unruhen auf dem Arbeitsmarkt). Führt ein Ereignis höherer Gewalt dazu, dass eine Partei ihren Verpflichtungen nur unter völlig unverhältnismäßigen finanziellen Opfern nachkommen kann, so ist dies damit gleichzusetzen, dass die betreffende Partei ihren Verpflichtungen ganz oder teilweise nicht nachkommen kann. Geldmangel ist keine höhere Gewalt.

Streitigkeiten

Streitigkeiten zwischen dem Kunden und der Apacta GmbH werden nach dänischem Recht beigelegt. Klagen gegen die Apacta GmbH – in Bezug auf Dienstleistungen, die gemäß diesen allgemeinen Bedingungen erbracht werden – werden vor das Zivilgericht in Aalborg gebracht

Inkrafttreten und Änderungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Abonnementvertrag der Apacta GmbH treten am 22. Januar 2016 in Kraft. Die Apacta GmbH ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Informationen über Änderungen werden dem Kunden durch Zusendung neuer Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder auf andere Weise mitgeteilt, die die Apacta GmbH für angemessen hält. Sofern die Änderungen auf behördliche Auflagen, einschließlich behördlicher Anordnungen, zurückzuführen sind, ist der Kunde verpflichtet, die neuen allgemeinen Bedingungen mit Zugang der Änderungsmitteilung einzuhalten. Beruhen die Änderungen auf anderen als behördlichen Gründen, ist der Kunde verpflichtet, die neuen allgemeinen Bedingungen ab dem in der Mitteilung angegebenen Zeitpunkt einzuhalten, es sei denn, der Kunde hat den Vertrag zuvor innerhalb der in der Mitteilung angegebenen Frist gekündigt. Die Kündigung wird zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Änderungen wirksam.

Anfragen an Apacta sind zu richten an: Apacta GmbH Schiffbrücke 66 24939 Flensburg Handelsregister: 15 296 34332 [email protected] +49 (0) 58971404